Johannesburg – ein spontaner, wunderbarer Vorgeschmack

Johannesburg – ein spontaner, wunderbarer Vorgeschmack

Die regelmäßigen NIEDblog-Leser wissen natürlich längst von der anstehenden Rundreise durch Südafrika und Swaziland und werden sich verwundert fragen: Warum dann 4 Wochen vorher mal eben nach Jo’burg?

Auch wenn das vielleicht nicht ganz rational erscheinen mag, aber es hat sich eben aus diversen Gründen eine einmalige Gelegenheit geboten. Darüber hinaus mussten wir einen längeren Aufenthalt im Rahmen unserer Rundreise leider aussparen und da habe ich mir den Spaß eben gegönnt.

Los ging es also pünktlich von Frankfurt im Lufthansa A380 (für alle Aviation-Fans: D-AIMD, ‘Tokio’) mit Flugnummer LH 572 Richtung Südafrika. Der Flug verlief ohne besondere Zwischenfälle, die Crew war sehr aufmerksam und freundlich, der Service insgesamt wie gewohnt sehr gut! Habe ich vor Abflug noch begeistert von meinem Platz in der Exit row (75C) geschwärmt, stellte sich zumindest in dieser Hinsicht jedoch schnell Ernüchterung ein: so nett es auch war, beim Take-Off einer Flugbegleiterin auf dem Jumpseat unmittelbar gegenüber zu sitzen und zunächst unglaublich viel Beinfreiheit zu haben, umso störender war es dann im Verlauf des Fluges ständig auf die Füße getrampelt zu bekommen, da sich die Passagiere im Bereich der Notausgänge versammelten sobald die Toiletten gerade mal besetzt waren. An Schlafen war daher auf dem gesamten Hinflug nicht wirklich zu denken 🙂 Die Landung erfolgte dann pünktlich und sanft auf südafrikanischem Boden.

Zum Flughafen O.R.Tambo (JNB) gibt es nicht sonderlich viel zu sagen: er ist solide, modern und entspricht europäischen Standards. Die Einreise-Formalitäten gingen problemlos und schnell vonstatten, insgesamt verlief das A380 Deboarding erstaunlich schnell. Los ging es nun mit etwa 30 Minuten Fahrzeit zum Hyatt Regency, einem wirklich tollen und gemütlichen 5-Sterne-Hotel in Rosebank mit riesigem, direkt angrenzenden Unterhaltungs- und Shopping-Center. Das Hotel bietet den gewohnten Hyatt-Komfort und besitzt einen wunderschönen Garten mit Wasserlauf und zahlreichen, gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Direkt von der Lobby gelangt man in die Mall und steht unmittelbar vor dem The Grillhouse, in dem ich – ohne Übertreibung – das beste Rinderfilet meines Lebens gegessen habe! Das Restaurant wird u.a. im “Rossouw’s Restaurants” mit der Höchstwertung von 3 Sternen geführt. Zum Ausklang des Abends bietet sich dann das Katzy’s nur wenige Meter weiter mit guter Live-Musik an!

Der Safari in Kombination mit dem Lions Park widme ich noch einen kleinen, separaten Artikel – daher begebe ich mich hier schon fast wieder auf die Heimreise. Bevor es also zurück zum O.R.Tambo (ehemals schlichtweg Johannesburg International Airport) ging, gab es noch ein ausgiebiges Frühstück im Doppio Zero, das allerdings auch zu allen anderen Tageszeiten italienische Küche vom Feinsten bietet. So lässt es sich die letzten Stunden im Sonnenschein aushalten! Als kleines i-Tüpfelchen auf diesem durchweg fantastischen Trip trat ich den Heimflug in der oberen Etage des Riesen-Airbus A380 an: das heißt neben Tischdecke, Rosenthal-Geschirr und 3-Gänge-Menü  vor allem eine angenehme Schlafposition in fast (!) kompletter Liegefläche. Vielflieger hatten in der Business-Class zwar auch eine Überarbeitung mit Einführung des A380 erwartet (diese kommt nun mit der neuen Boeing 747-8 im Frühjahr 2012), aber im Vergleich zur ‘Eco’ bietet es doch ein erhebliches Plus an Komfort und Erholung. Welcome home! Tot ziens Afrika!


Empfehlenswerte weitere Artikel auf NIEDblog:
>> Pilanesberg National Park (Bojanala Region)
>> The Lion Park (Gauteng-Tshwane)

Alex

Alex Mirschel hat NIEDBLOG bereits 2010 gegründet und zu einem der einflussreichsten Luxus-Reiseblogs in Europa entwickelt. Der Frankfurter Diplom-Verwaltungswirt war ursprünglich im Baurecht tätig und hielt einen Lehrauftrag als Dozent für Soziologie. Mit den Jahren fand er jedoch seine berufliche Heimat in der Touristik und ist heute professioneller Reiseblogger und selbstständiger Marketing- und Social Media Berater. Neben NIEDBLOG gründete er weitere erfolgreiche Projekte wie TravelKlima.de oder das mehrfach ausgezeichnete Inspirationsportal 100Urlaubsziele.de.

Mehr von mir: Web | Twitter | Facebook

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.