Malta ist mehr: 5 Höhepunkte für euren Urlaub

Malta ist mehr: 5 Höhepunkte für euren Urlaub

Die pittoreske Mittelmeer-Insel Malta ist als Urlaubsziel ganz sicher kein Geheimtipp mehr. Und dennoch scheint es uns, als würde Malta oftmals unterschätzt: Denn der kleine Inselstaat bietet weit mehr als nur Partyurlaub, Sprachreisen und mittelmäßige Strände. Idealer Ausgangspunkt für eure Erkundungstouren ist die bildschöne Hauptstadt Valletta (unser Artikel), von wo aus ihr jeden Winkel der Hauptinsel Malta problemlos erreichen könnt.

Wir zeigen euch 5 weitere Höhepunkte für euren Malta-Urlaub, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.


Besuch im Fischerdorf Marsaxlokk

Marsaxlokk Malta Fishing Village Market Fischerdorf

Fischerdorf Marsaxlokk auf Malta

Maraxlokk war viele Jahre ein verschlafenes Fischernest, das sich mit knapp 3000 Einwohnern (den Xlukkajri) um eine kleine Bucht im Südosten von Malta angesiedelt hat. Man spricht hier einen eigenen Dialekt und wird daher von den Maltesern schon immer etwas argwöhnig betrachtet.

Ein alter Fischer reinigt seine Netze in Marsaxlokk

Ein alter Fischer reinigt seine Netze in Marsaxlokk

Heutzutage haben die Xlukkajri jedoch neben dem Fischfang auch den Tourismus für sich entdeckt oder besser gesagt haben die Touristen dieses süße Dorf entdeckt. Aus gutem Grund: Die harmonisch in den Wellen schaukelnden Fischerboote mit ihren bunten Bemalungen – Luzzu genannt – sind ein echter Blickfang, einige Restaurants bieten maritime Köstlichkeiten in ihren Außenbereichen direkt am Wasser. Echte Mittelmeer-Romantik! Tipp: Highlight ist der Marsaxlokk Fischmarkt an jedem Sonntag!


Blaue Lagune Comino (Blue Lagoon Malta)

Maltas schönste Bucht: Die Blaue Lagune Comino

Maltas schönste Bucht: Die Blaue Lagune Comino

Zwischen der Hauptinsel Malta und der Nachbarinsel Gozo befindet sich eine echte Perle, die vor allem bei Sonnenschein ein ganz besonderen Zauber entfaltet: Bejn il-Kmiemen, die blaue Lagune zwischen den Felsformationen der kleinen Inseln Comino und Cominotto.

Blaue Lagune: Hier ging schon Madonna auf Tauchstation

Blaue Lagune: Hier ging schon Madonna auf Tauchstation

Wer die Liebsten zu Hause neidisch machen möchte, findet an der Blauen Lagune eine einzigartige Bucht mit Bilderbuch-Ambiente. Nirgendwo sonst auf Malta strahlt das Meer in einem schöneren Blau und bildet unverwechselbare Postkartenmotive! Das wusste selbst Guy Ritchie zu schätzen, der für eine Tauchszene in seiner Komödie “Swept Away” Hauptdarstellerin Madonna genau hier ins Wasser steigen ließ. Der Film wurde zwar ein Flop, doch Madonna schwärmt noch heute von Maltas schönster Badebucht!


Mit der Fähre auf die Nachbarinsel Gozo

Ankunft im Hafen von Gozo (Malta)

Ankunft im Hafen von Gozo (Malta)

Wer die Blaue Lagune vor Comino ansteuert, sollte seine Tour unbedingt um einen Abstecher nach Gozo bereichern. Die zweitgrößte Insel des Archipels ist sehr günstig mit der Autofähre Gozo Channel (4,65 EUR hin & zurück) erreichbar, die tagsüber meist alle 45 Minuten vom Hafen Cirkewwa abfährt.

Highlight auf Gozo (Malta): Azure Window

Highlight auf Gozo (Malta): Das Azure Window

Ein Mietwagen ist auf Gozo nicht notwendig, da das Bus-System mittlerweile sehr gut ausgebaut ist und zudem ein Hopon-Hopoff-Bus alle wichtigen Sehenswürdigkeiten ansteuert. Wir empfehlen jedoch den normalen Bus, da die Sightseeing-Busse auf Gozo arg in die Jahre gekommen sind. Nicht verpassen solltet ihr auf Gozo das Azure Window, den Salzwasser-See “Inland Sea” sowie den Ausblick von der Cittadella in Victoria. Die Ġgantija-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe) sind hingegen ihr Geld nicht wert, da nur noch sehr wenige Steine zu bewundern sind.


Barklori Regatta durch den Grand Harbour

Mit dem traditionellen Barklori Booten durch den Grand Harbour

Mit dem traditionellen Barklori Booten durch den Grand Harbour

Jedes Jahr verwandelt sich der Grand Harbour von Malta in eine Wettkampf-Arena, die an die Zeit der Gladiatoren erinnert. Muskelbepackte Mannsbilder treten in traditionellen Ruderbooten (Barklori) gegeneinander an und kämpfen in einer Regatta um Ruhm und Ehre für ihre Region.

Wer nicht (mehr) rudern mag, lässt sich bequem chauffieren

Wer nicht (mehr) rudern mag, lässt sich bequem chauffieren

Ein Gefühl für dieses Event vor der imposante Hafen-Kulisse können auch Touristen bekommen: An der Vittoriosa Waterfront stehen verschiedene Bootsführer bereit, die zunächst eine Rundfahrt anbieten und anschließend gerne auch das Ruder an die Gäste abtreten. Selbst ohne Gegner ist das ein großer Spaß und vor allem Paare kommen ganz schön ins Schwitzen wenn es darum geht, nicht nur die nötige Kraft aufzubringen, sondern auch die Paddel im Gleichtakt zu koordinieren. Absolut empfehlenswert mit fantastischem Ausblick auf Valletta, das Fort St. Angelo und die “Three Cities”!


Von Segway bis Mountainbiking: Malta aktiv erleben

Malta mit allen Sinnen: Zum Beispiel auf dem Mountainbike

Malta mit allen Sinnen: Zum Beispiel auf dem Mountainbike

Um den vielen lokalen Leckereien einen guten Ausgleich zu liefern, sollte man auch an Land die sportlichen Möglichkeiten Maltas nicht ungenutzt lassen. Was gibt es Schöneres als die Inselwelt an der frischen Luft mit allen Sinnen genießen zu können? Dabei muss man keineswegs Profisportler sein…

Adrenalin vor Bilderbuch-Landschaft: Abseilen an den Dingli Cliffs

Adrenalin vor Bilderbuch-Landschaft: Abseilen an den Dingli Cliffs

Idealer Ausgangspunkt ist der beeindruckende Küstenabschnitt nahe der Dingli Cliffs: Ob mit dem Mountainbike oder dem Segway, die kurvigen Straßen entlang der Felsen offenbaren phänomenale Eindrücke und gehören zu den zweifelsfrei schönsten Pfaden des Mittelmeers. Ein ausgeschilderter Rundkurs ist auch für Gelegenheitssportler mühelos zu bewältigen, es lohnt sich dennoch an einer geführten Tour mit ortskundigem Guide teilzunehmen. Ganz Mutige können die einzigartige Landschaft auch nutzen, um sich an den Klippen mit fachkundiger Hilfe abzuseilen – Adrenalin pur inmitten atemberaubender Natur!

Malta ist mehr - Malta is more

Malta steckt voller Überraschungen, die weit über die klassischen Sehenswürdigkeiten hinausgehen. Mit dieser kleinen Auswahl möchten wir euch einen Vorgeschmack geben, was euch bei eurem Malta-Urlaub erwartet.

Ihr seid selbst bereits auf Malta gewesen und möchtet eure ganz persönlichen Highlights mit unseren Lesern teilen? Dann schickt uns gerne eine Email oder hinterlasst einen Kommentar – wir freuen uns drauf!


Fotogalerie: Malta


Die Reise wurde ermöglicht durch die Blogisland Kampagne #Maltaismore, organisiert von iambassador in Zusammenarbeit mit der Malta Tourism Authority und freundlicherweise unterstützt durch Air Malta. NIEDblog bedankt sich herzlich für die Einladung, unsere ehrliche Meinungswiedergabe bleibt davon jedoch wie immer gänzlich unberührt. Credits: Panorama Azure Window, własne zdjęcie anjab1593 (CC BY 3.0)


Alex

Alex Mirschel ist Diplom-Verwaltungswirt, der mit den Jahren seine berufliche Heimat in der Touristik gefunden hat. Heute ist er professioneller Reiseblogger und Social Media Berater, zudem betreibt er seit 2010 verschiedene Webprojekte und erfolgreiche Reise-Portale. Alex ist unter anderem Gründer des mehrfach ausgezeichneten Inspirationsportals 100Urlaubsziele.de, der Informationsseite TravelKlima.de sowie NIEDblog.de, dem führenden Luxus-Reiseblog für Paare.

4 Kommentare

  1. 28. Juni 2014 / 11:36

    Hallo zusammen,

    diese Bilder machen Lust auf mehr. Gerade die blaue Lagune sowie das Fischerdorf Marsaxlokk sind wirklich tolle Kulissen und Orte wo man gar nicht mehr weg möchte.

    Ich glaube Malta sollte ich auch mal ins Auge fassen für einen nächsten Trip. Vielen Dank für die schönen Eindrücke.

    Liebe Gruß

    Fabian

  2. 4. Juni 2014 / 03:27

    Ui, das Fischerdörfchen schaut ja nett aus! Ich will auch auf Malta!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.