Review: Dormero Hotel Hannover

Review: Dormero Hotel Hannover

Im Rahmen unseres spontanten Kurztripps nach Hannover musste natürlich auch eine geeignete Unterkunft her und so landete ich letztlich eher durch Zufall beim DORMERO Hotel Hannover. Der Name war mir auf Anhieb erstmal kein Begriff, auffällig war jedoch eines sofort: ein sehr guter Preis und fantastische Bewertungen.

Laut Webseite locken modernste Technik-Features, toller Service und Annehmlichkeiten wie kostenloses Wlan und eine gratis Minibar. Hinter alledem steckt Jung-Unternehmer Marcus Wöhrl, es war also an der Zeit dem Dormero Konzept auf den Zahn zu fühlen.

Die Lage: Anfahrt, Parkplätze und Umgebung

Das Dormero Hotel Hannover liegt verkehrsgünstig an der Hildesheimer Straße und ist damit ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der wesentlichen Sehenswürdigkeiten Hannovers. Der beliebte Maschsee ist auch fußläufig in gut 10 Minuten erreichbar, am Neuen Rathaus ist man gar noch schneller.

Die AWD Arena liegt etwa 2 Kilometer vom Hotel entfernt, zum tollen Erlebniszoo in Hannover sind es 3,5 Kilometer – alles in allem eine super Lage! Kostenlose Parkplätze unmittelbar vor dem Hotel sind wie vielerorts ein Glücksspiel (wir hatten Glück), alternativ heißt es “Parkschein ziehen” oder sein Fahrzeug auf dem hoteleigenen Privatparkplatz für vergleichsweise faire 15 Euro Tagesgebühr abstellen.

Die Standard Rooms sind zur Hildesheimer Straße ausgerichtet, mit Einschränkungen ist dank schallisolierter Fenster jedoch nicht zu rechnen. Die Komfortzimmer und Studios liegen zum ruhigen Innenhof. In unmittelbarer Umgebung gibt es einige Restaurants sowie Supermärkte (u.a. ein Rewe in 150 Metern Entfernung).

Dormero Hotel Hannover: Eingangsbereich an der Hildesheimer Straße

Dormero Hotel Hannover (Umgebung): Das Neue Rathaus

Maschsee Hannover nahe Dormero Hotel

Das Hotel: Ambiente, Service und allgemeine Bereiche

Bei unserer Ankunft heißt uns ein Mitarbeiter am Empfang sehr freundlich willkommen und bietet sofort eigeninitiativ weitere Informationen zum Hotel und den speziellen Features der Dormero-Kette an. Auch unsere Fragen zum Maschseefest meistert er selbstbewusst und fachkundig, weist uns sogar darauf hin, dass die hoteleigene Szenebar “die bar” mit einem eigenen Stand auf dem Seepavillon vertreten ist.

Die Lobby verrät bereits viel über die Designrichtung des Hotels: Einfach und doch sinnlich. Ausgefallen und doch persönlich. Abgesehen von modernster Technik wurde auf unnötigen Schnickschnack verzichtet, dennoch wirkt das Raumempfinden eher einladend als steril.

Im Untergeschoss entdecken wir einen sehr edel gestalteten Spa-Bereich mit netter Ruhezone und angenehmer Belichtung, zudem steht ein kleiner Fitnessraum mit aktuellen TechnoGym-Geräten bereit.

Lobby im Dormero Hotel Hannover

Spa-Bereich Dormero Hotel Hannover

Techno Gym im Fitnessraum

Das Zimmer: Ausstattung, Komfort und Features

Unser Komfortzimmer im 1. Obergeschoss hatte es wirklich in sich – ein puristischer Traum in weiß mit spannenden Kontrastpunkten (zwei knallig roten Schlafcouches) und innovativer Funktionalität. Das beginnt bei einer passiven Beleuchtung mit individueller Farbsteuerung über ein Touch-Panel über zwei riesige Flat-Screens mit kostenlosem Video on Demand-Angebot (zahlreiche aktuelle Filme!), Sky-TV und Big Screen Internet (mit Funktastatur) bis hin zum kostenfreien Wlan im gesamten Hotel.

Ja selbst die Minibar mit Softdrinks und einem Bierchen ist im Preis inbegriffen – Dormero selbst vermarktet das einzigartige Konzept mit folgendem Statement: “Weniger sollten Sie nicht wollen.” Die Klimaanlage arbeitet fleißig und ist dabei erfreulich leise, insgesamt haben wir uns im Zimmer sehr wohl gefühlt.  Im Bad gibt es eine kleine Box mit allerlei Nützlichem, angefangen bei einer Zahnbürste über Kondome bis hin zum Einwegrasierer – hier hat sich wirklich jemand Gedanken gemacht, wie man seinen Gästen den Aufenthalt so sorgenfrei wie möglich gestalten kann.

Was ich auf Anhieb nicht finden konnte, waren zusätzliche Kissen – insbesondere zum TV gucken war das eine (recht dünne) Kissen pro Person etwas wenig. Letztlich jedoch ohne Zweifel eine runde Sache mit hohem Wohlfühl-Faktor! 🙂

Design-Zimmer im Dormero Hotel Hannover

Gleich zwei Flatscreens mit Internetanbindung

Ambilight über dem Bett: Dormero Hotel Hannover

Ein Blickfang: NIEDblog Reiseblog auf dem Flatscreen

Willkommensgrup vom Hotelmanagement

Badezimmer im Dormero Hotel Hannover

Minibar und Roomservice

Die Gastronomie: Frühstück, Restaurant und Bar

Das Dormero Hotel Hannover verfügt über ein eigenes Grill-Restaurant mit bodenständigen Preisen (Speisekarte) und einem guten Ruf. Dank knappem Zeitplans (und dem Maschseefest mit allerlei Köstlichkeiten) kamen wir nicht zum Testen, hörten von anderen Hotelgästen jedoch ausschließlich Positives.

Dieser Eindruck gilt erst recht für den loungigen Szene-Hotspot “die bar“, die ihre Gäste im stilvollen Ambiente bei leckeren Cocktails und trendiger Musik empfängt. Die kultige Hotelbar (mit eigener Facebook-Community!) lockt mit vielen Events und Aktionsabenden, ist für seine verführerische und schmackhafte Drink-Kreationen auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Aktueller Verkaufsschlager ist das Sommer-Getränk “LILLY” (schmeckt sogar noch besser als “Hugo”), einem Mix aus Lillet Blanc, Prosecco, Gurke, Limette, Orange, Himbeere und einem Hauch Minze! Das Frühstücksbuffet wird um einen offenen Küchenbereich herum kredenzt, der auch individuelle Omelette-Wünsche erfüllte und stets ein Lächeln auf den Lippen hatte. Insgesamt war das Service-Team um die adrette Empfangsleiterin trotz großem Ansturms (das Hotel war dank Großveranstaltungen und Ferienzeit praktisch “sold out”) sehr aufmerksam und auffallend freundlich.

Ich meine nicht dieses “Zahnpastawerbung” Grinsen aus der Flugbegleiter-Grundausbildung, sondern man hatte wirklich den Eindruck: Da steht ein Team überzeugt hinter einem guten Produkt und hat Spaß an der Arbeit! Und das soll in der Hotellerie und Gastronomie ja schon was heißen 🙂

Dormero Hotel Hannover: Frühstücksraum

Frischer Orangensaft und vieles mehr

 

Fazit: Das Dormero Hannover ist ein Top-Hotel mit unglaublichem Preis-Leistungsverhältnis! Als idealer Ausgangspunkt für Business-Termine oder einen privaten Aufenthalt in der niedersächsischen Landeshauptstadt überzeugt das Dormero mit einem innovativen Hightech-Konzept und vielen Annehmlichkeiten. Bei unserem Aufenthalt gab es schlichtweg keine Mängel 🙂 Da wir demnächst ohnehin mal nach Stuttgart wollen, werde ich kritisch prüfen, ob dieses Niveau ein Glückstreffer war oder in der gesamten Kette anzutreffen ist.

Der Aufenthalt im Dormero Hotel Hannover wurde von uns über einen öffentlichen Angebotstarif gebucht und bezahlt. Wir bedanken uns für ein Upgrade und eine Hotelführung, was jedoch keinen Einfluss auf meine oben genannten Eindrücke und persönlichen Empfindungen genommen hat.

Alex

Alex Mirschel hat NIEDBLOG bereits 2010 gegründet und zu einem der einflussreichsten Luxus-Reiseblogs in Europa entwickelt. Der Frankfurter Diplom-Verwaltungswirt war ursprünglich im Baurecht tätig und hielt einen Lehrauftrag als Dozent für Soziologie. Mit den Jahren fand er jedoch seine berufliche Heimat in der Touristik und ist heute professioneller Reiseblogger und selbstständiger Marketing- und Social Media Berater. Neben NIEDBLOG gründete er weitere erfolgreiche Projekte wie TravelKlima.de oder das mehrfach ausgezeichnete Inspirationsportal 100Urlaubsziele.de.

Mehr von mir: Web | Twitter | Facebook

6 Kommentare

  1. 25. Mai 2017 / 12:09

    Hey Alex!

    Wir waren vom Dormero auch unglaublich begeistert!

    Wahnsinnig tolles Hotel, geiles Marketing und lustige Sprüche im Zimmer – und wir haben geschlaaaafen. Was ein Bett. Ja, ich bin immer noch ganz euphorisch, obwohl es schon zwei oder drei Jahre her ist 😀

    Schöne Grüße,
    Caro

  2. Wolf
    29. März 2014 / 07:09

    Sehr schöner Bericht, der dazu beiträgt, Hannover einmal aus einer anderen Sicht zu betrachten. Als Hannoveraner wohlgemerkt… 😉

  3. 7. August 2012 / 13:48

    Hallo Christina! Absolut, ich war auch wirklich positiv überrascht. Wir haben über Logitravel gebucht (für 56 Euro inkl. Frühstück) und das war wirklich ein super Schnäppchen 🙂

  4. 7. August 2012 / 13:36

    Hi Alex! Das ist ja offenbar ein wirklich erstklassiges Hotel und dabei so zentral.
    Ich ahbe gerade mal nach Preisen geschaut, die sind ja für das Komfortzimmer sogar recht human und angemessen für die “Leistung” des Zimmers.

    Sehr cool finde ich das Angebot sich vor Ort kostenlos ein iPad ausleihen zu können.
    Da hast du den richtigen Riecher für das Hotel gehabt.

    LG Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.