Barbados: Auge in Auge mit den Meeresschildkröten

Featured Video Play Icon

Bei der Ankunft am Anleger werden wir bereits herzlich und humorvoll begrüßt. Andrew, Danny und Nick sind unsere Crew-Mitglieder für diesen Ausflugstag mit Calabaza Sailing Cruises, auf den wir uns schon einige Wochen riesig freuen. Es geht zum Schorcheln und Schwimmen mit Schildkröten, später dann zu einem versunkenen Schiffswrack, an dem uns zahlreiche Fische erwarten sollen.

Nachdem Danny uns „eingecheckt“ hat gönnen wir uns erstmal einen frischen Kaffee, der für uns bereitsteht. Alternativ könnten wir den Tag auch mit einem Softgetränk oder auch einem Rum Punch starten – ganz nach Nicks (nicht allzu ernst gemeinten) Motto: „Je mehr du trinkst, desto mehr Schildkröten wirst du sehen.“ 😉

Barbados Schnorcheln und Schwimmen mit Schildkröten: Leinen los!
Barbados Calabaza Sailing Crew

Genussvoll geht es zum Schwimmen mit Schildkröten

Erfreulicherweise ist bei Calabaza die Personenanzahl auf maximal 12 Passagiere begrenzt. Somit kann man sicher sein, dass sich alle auf dem geräumigen Katamaran verteilen können und jeder ein gemütliches Plätzchen findet. Im vorderen Bereich kann man sich während der Fahrt auf den gemütlichen Liegenetzen sonnen und die Aussicht genießen. Wir entscheiden uns für die Sitzbänke im hinteren Bereich, wo wir Danny beim „Fahren“ über die Schulter schauen können.

Egal wo man sich auf dem Katamaran befindet, die Crew ist überaus aufmerksam und versorgt jeden kontinuierlich mit Getränken und leckeren Snacks. Gina, die gute Fee des Unternehmens, steht schon vor Sonnenaufgang in der Küche und bereitet die Leckereien für den Tag vor. Legendär sind ihr Bananenbrot sowie die würzigen Fishcakes mit feuriger Sauce – lecker!

Catamara-Vorderdeck mit Sonnennetz
Alex und Sandra auf dem Weg zu den Schildkröten

Schnorcheln Barbados: Nur gucken, nicht anfassen!

Innerhalb kurzer Zeit schafft die Crew eine Atmosphäre, die einem das Gefühl gibt mit Freunden unterwegs zu sein. Hier wird ein (flacher) Witz nach dem anderen rausgehauen, sich gekappelt und viel gelacht. Trotzdem mangelt es zu keiner Zeit an interessanten Infos entlang der Route. Bereits als unser Katamaran sein Tempo verlangsamt, sehen wir die ersten Schildkröten um unser Boot schwimmen – WOW!

Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung sowie einigen Hinweisen zum Schnorcheln und Schwimmen mit Schildkröten ziehen wir rasch unser Equipment an und steigen ins Wasser – da sind sie! Boah, sind die groß! Und so galant! Der Wahnsinn! Etwa 50 Minuten genießen wir die Gesellschaft der wunderschönen Tiere, die wirklich zum Greifen nah sind. Aufs Anfassen verzichten wir allerdings lieber, schließlich reicht es ja, dass wir hier als Besucher in ihrem “Wohnzimmer” herumplanschen 😉

Turtle Barbados: Meeresschildkröte hautnah
Barbados Schwimmen mit Schildkröten - Calabaza Sailing Cruises

Nach diesem Highlight fahren wir weiter zu einem versunkenen Wrack, wo uns Andrew als Guide um das dortige Korallenriff begleitet. Auch hier wird deutlich, dass Schnorcheln in Barbados zu den absoluten Top-Aktivitäten gehört, die man auf keinen Fall verpassen sollte. Plötzlich tummeln sich tausende bunte Fische um uns herum, die das Wasser um uns herum „zum Brodeln“ bringen. Ein verrücktes Erlebnis!

Fischalarm: Schnorcheln über einem Wrack auf Barbados

Barbados: Lunch bei den “Reichen und Schönen”

Anschließend ist es Zeit für eine Stärkung: In unmittelbarer Nähe zu den Reichen und Schönen, am vermutlich bekanntesten Strand von Barbados – Sandy Lane Beach – schlemmen wir auf unserem Katamaran zu Mittag. Wer danach noch in der Lage ist und Lust hat, kann die etwa 100 Meter zum Strand schwimmen und aus nächster Nähe schauen, ob sich unter den Sonnenanbetern und Badenixen ein Promi versteckt.

Das gleichnamige Luxushotel beherbergt regelmäßig Weltstars wie Gwyneth Paltrow, Familie Beckham oder Rihanna. Außer einem Katie Price-Double (oder war es doch das Original?) konnten wir allerdings niemanden entdecken 🙂 Vielleicht haben wir einfach die falsche Zeit (Beste Reisezeit Karibik) erwischt – weit mehr Glück hatten wir mit dem Wetter!

Der Calabaza Catamaran vor Sandy Lane Beach auf Barbados

Vollgefuttert, tiefenentspannt und bestens gelaunt setzen wir am Nachmittag die Segel in Richtung Heimathafen Bridgetown. Schade, denn am liebsten würden wir gerade nochmal hinausfahren zu den Schildkröten und diesen wundervollen Tag auf Barbados nie enden lassen.


Mehr Infos zur Karibik-Insel Barbados gibt es auf der toll gestalteten Webseite des Fremdenverkehrsamtes. Weitere Details und Buchungsmöglichkeiten für den Ausflug mit Calabaza finden sich hier. Direktflüge ab Deutschland bietet Deutschlands Premium-Ferienflieger CONDOR. Übrigens: Verpasst auch nicht einen Blick auf unsere absoluten Beach-Favoriten (“Die schönsten Strände von Barbados”) zu werfen!×

Fotos vom Schnorcheln Barbados und Schwimmen mit Schildkröten:


Unser Barbados Aufenthalt wurde punktuell von der Barbados Tourism Authority und der Buchungsplattform Wimdu unterstützt.

Alex

Alex Mirschel hat NIEDBLOG bereits 2010 gegründet und zu einem der einflussreichsten Luxus-Reiseblogs in Europa entwickelt. Der Frankfurter Diplom-Verwaltungswirt war ursprünglich im Baurecht tätig und hielt einen Lehrauftrag als Dozent für Soziologie. Mit den Jahren fand er jedoch seine berufliche Heimat in der Touristik und ist heute professioneller Reiseblogger und selbstständiger Marketing- und Social Media Berater. Neben NIEDBLOG gründete er weitere erfolgreiche Projekte wie TravelKlima.de oder das mehrfach ausgezeichnete Inspirationsportal 100Urlaubsziele.de.

Mehr von mir: Web | Twitter | Facebook

12 Kommentare

  1. Daniel
    6. Oktober 2016 / 08:35

    Bitte nicht an Schildkröten festhalten, die können in Panik geraten und dann ertrinken.
    Richtig, das läuft dann folgendermaßen ab. Wenn die S. zum Lufthüllen nach oben taucht und dann jmd. kommt um sich festzuhalten können sie in Panik geraten. Das äußert sich bei einer Schildkröte nicht durch schreckgeweihtete Augen o.ä – sie macht dann einfach wieder ab…und ertrinkt. Also im Meer einfach mal nichts antatschen oder füttern.

    • Alex
      Autor
      10. Oktober 2016 / 12:06

      Hallo Daniel,

      absolut richtig! Auch wenn es auf manchen Fotoperspektiven so wirkt: Wir haben den Tieren ausreichend Raum gelassen und würden sie auch nie streicheln, geschweige denn daran festhalten!

      Vielen Dank für deine Anmerkungen,

      Liebe Grüße

  2. Sabine
    19. November 2014 / 14:48

    hi ihr zwei…
    welche Ecke auf Barbados ist zu empfehlen, wo ist man mittendrin und Abgeschiedenheit ist nicht weit? Hab ehrlich gesagt NULL ahnung wo wir unser Hotel buchen sollen… hätt gern was Kleineres, gerne mit Pool… so wie in Thailand die Resorts? Ein Tipp? LG und danke!!

  3. 15. August 2013 / 15:05

    Hallo Sandra,

    das Video, der Bericht und die Fotos sind super schön. Auch wir werden vermutlich einige Tage auf Barbados verbringen. Weißt du noch wie teuer der Ausflug war? Würde mich interessieren….Grüße Katrin

    • 15. August 2013 / 15:55

      Hallo Katrin,

      die Catamaran-Ausflüge zu den Schildkröten kosten auf Barbados bei den meisten Anbietern 60-70 US Dollar inklusive Mittagessen und Getränken. Dafür teilt man sich den Kahn dann mit bis zu 40 anderen Gästen, die oftmals vor allem Party im Sinn haben und nach Alkohol sowie lauter Musik lechzen. Calabaza Cruises schlägt einen etwas anderen Kurs ein, verlangt für den Ausflug aktuell 110 US Dollar und ist damit einen guten Schwung teurer. Dafür ist die Passagierzahl auf maximal 12 (meist 10) Gäste beschränkt, der Service ist super persönlich und die Atmosphäre eher relaxt und gediegen: Nette Musik, aufmerksame Crew mit riesiger Getränke-Auswahl, Kaffee und Snack zur Begrüßung, großes Mittagsbuffet und jeder Menge Spaß.

      Es ist also nicht die günstigste Option, aber definitiv (in unseren Augen) die beste. Das sagen übrigens auch die Tripadvisor User mit Platz 1 als “Top-Attraktion” auf ganz Barbados und über 800 hervorragenden Bewertungen.

      Liebe Grüße und vor allem viel Spaß
      Sandra und Alex

      • 18. August 2013 / 10:28

        Super vielen Dank für die Antwort, jetzt müssen wir nur noch buchen. Dieser Trip steht dann definitiv auf der Liste!

  4. Anna
    20. Juli 2013 / 13:59

    Hallo Sandra, schöner Beitrag, tolle Fotos und ein Super schönes Video. Das schwimmen mit den Schildkröten zählt jetzt auf jeden fall zu den todos meiner nächsten Karibik Rundreise. Wirklich traumhaft 🙂
    Gruß Anna

  5. 11. Juli 2013 / 15:24

    Wow, tolle Fotos und ein noch tolleres Video :)!

    VG Steffi

    • 14. Juli 2013 / 03:39

      Vielen Dank Steffi, das hören wir doch gerne! 🙂 LG aus Panama

  6. Nicole
    10. Juli 2013 / 14:29

    Ich bin sprachlos und zugegebenermaßen etwas neidisch. Das klingt nach einem unvergesslichen Tag, das Video ist euch auch wirklich toll gelungen. Ich wusste gar nicht, daß es überhaupt noch Meeresschildkröten in der Karibik gibt. Da sieht man mal wie unwissend wir doch manchmal sind. Jedenfalls sind es ganz bewundernswerte Geschöpfe, ich hoffe solche Fahrten tragen zum Verständnis und zum Schutz der Tiere bei, wo sie doch früher noch gejagt und verzehrt wurden.

    • 14. Juli 2013 / 03:40

      Hui, da werden wir ja fast rot. Dankeschön! Es waren unvergessliche Tage und wir freuen uns auf alles, was noch vor uns liegt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.