Unsere Inflight-Pictures 2012

Unsere Inflight-Pictures 2012

Als nicht gerade schmächtiger Mann sind Langstreckenflüge in der Economy Class nicht immer ein Hochgenuss für mich. In aller Regel fallen Sandra schon nach wenigen Minuten die Augen zu, während ich mich stundenlang mit Reiseführern, dem Bordprogramm oder meinen Mitreisenden beschäftige. Gerade letzteres ist meist eine emotionale Belastungsprobe, denn genau dann, wenn man gerade doch wundersam am Einnicken ist, fängt irgendeine Nase an zu nerven. Schnarcht wie sieben kanadische Holzfäller. Muss vom Fensterplatz zur Toilette. Fragt die Flugbegleiter nach einem neuen Bier. Oder schimpft zunehmend lauter über die eingeschränkte Beinfreiheit in der Hoffnung, irgendein Passagier wird schon einstimmen oder sich auf Zuruf ein geheimnisvoller Bein-Zusatzraum im Flugzeugboden auftun. Kleinkinder sind ja irgendwie entschuldigt, können einen 12 Stunden-Flug dennoch zum echten Spektakel machen.

CIMG0104

Die Bandbreite ist erstaunlich und allzu gerne würde ich im Flugzeug den ein oder anderen Passagier auf halber Strecke abwerfen – so einfach ist das aber leider nicht. Denkt sich übrigens auch Sandra, immerhin gute 5 Jahre im Dienste der Lufthansa in der Welt unterwegs gewesen und allerlei erlebt. Vermutlich schläft sie deshalb wie ein Stein und blendet die Geschehnisse um sich herum völlig aus. Ja, bei Sandra ist jeder Flug angenehm, kurz und ruhig. Die Turbulenzen über dem Atlantik? Die hysterisch schreiende Sitznachbarin? „Hab ich nicht mitbekommen“. Wow, ich bin immer wieder neidisch. Und weil ich ohnehin nicht richtig im Flieger schlafen kann, habe ich mir angewöhnt aus dem Fenster zu schauen und den Ausblick zu genießen. Deshalb bevorzuge ich übrigens Tagflüge, denn in der Dunkelheit ist die Landschaft nur halb so spannend.

DSC04329

Als wir gestern Yvonnes tolle Fotos über den Wolken Südostasiens entdeckten, haben wir direkt auch mal unsere letzten Foto-Alben durchstöbert und ein paar Schmankerl gefunden. Hier nun unsere Inflight-Pictures 2012:

CIMG0120

CIMG0116a

CIMG1377

DSC07787

DSC00819

DSC04311

P1020201

DSC00372a

DSC00339

DSC00319

Wie schaut’s bei euch aus im Flugzeug?
Schlafen oder Buch lesen? Fenster oder Gang?

Alex
Alex

Alex Mirschel hat NIEDBLOG bereits 2010 gegründet und zu einem der einflussreichsten Luxus-Reiseblogs in Europa entwickelt. Der Frankfurter Diplom-Verwaltungswirt war ursprünglich im öffentlichen Recht tätig und hielt einen Lehrauftrag als Dozent für Soziologie. Heute ist er selbstständiger Berater und Netzwerkpartner von Tourismuszukunft. Der Digital-Experte entwickelt Strategien, Kommunikationskonzepte und begleitet Veränderungsprozesse von Unternehmen und Destinationen. Neben NIEDBLOG gründete er weitere eigene Projekte wie das erfolgreiche Portal TravelKlima.de.

Mehr von mir: Web | Twitter | Instagram | Facebook

5 Kommentare

  1. 14. Dezember 2016 / 00:19

    Schöne Fotos! Persönlich sitze ich am liebsten am Fenster. Besserer Ausblick 😉 Meistens sitzt aber meine Freundin Mila am Fenster und sie ist auch die erste die immer kurz einnickt, gefolgt von mir.

    Viele Grüße
    Olli

  2. 20. Dezember 2014 / 22:51

    Bei mir ists mehr einnicken als schlafen, und auch lieber Gang als Fenster, weil mir bei Letzterem immer kalt wird. Nichtsdestotrotz: Schöne Fotos! Da bekommt man direkt Fernweh. 🙂

    Anna

  3. 26. März 2013 / 19:05

    Eher Fenster statt Gang. Schlafen – für mich unmöglich im Flieger. Dann lieber etwas Buch lesen oder die Aussicht genießen. 🙂
    Tolle Bilder!

  4. 24. Januar 2013 / 15:58

    tolle fotos!
    aber tztztzt.. jemanden beim schlafen im flieger fotografieren ist gemein 😉

  5. Robert
    24. Januar 2013 / 07:41

    Wirklich tolle Bilder; ich solllte wohl auch öfter einen Fensterplatz wählen 🙂 Dabei schlaf ich doch so blendend am Gang; hab da nie Probleme außer daß mich manchmal die Stewardessen anrempeöln wenn ich halb im Durchgang hänge ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.