Kambodscha: 60 Sekunden Pnomh Penh im Reisevideo

Kambodscha: 60 Sekunden Pnomh Penh im Reisevideo

Unsere Eindrücke aus Siem Reap (Kambodscha) und den benachbarten Weltkulturerbe-Stätten von Angkor Wat hatten wir euch ja bereits inklusive Video im Blog präsentiert, doch unser anschließender Abstecher in die Hauptstadt Pnomh Penh blieb bis heute unerwähnt. Dies liegt vor allem daran, dass wir nur wenige Tage vor Ort waren und uns speziell auf die Gedenkstätten der teils dunklen Vergangenheit Kambodschas konzentriert haben.

Insbesondere das Tuol-Sleng-Genozid-Museum und die sogenannten “Killing Fields” von Choeung Ek waren emotional sehr bewegend und an dieser Stelle schwer zu darzustellen. Die Gräueltaten der Roten Khmer unter der Herrschaft von Pol Pot, die zwischen 1975 und 1979 bis zu zwei Millionen Todesopfer forderte, erinnern an düstere Zeiten des Dritten Reiches in Deutschland.

Die Blogger Aylin & Stefan hatten bereits im April versucht, ihre Erfahrungen in den Reisedepeschen niederzuschreiben (zum Artikel), taten sich damit nach eigener Aussage aber ebenfalls schwer. Statt vieler erklärungsbedürftiger, dunkler Bilder zeigen wir euch daher heute lieber unsere Erfahrungen aus dem Stadtverkehr in Pnomh Penh.

Lehnt euch zurück und “genießt” unser obiges 60 Sekunden Video! Wir erinnern uns noch gut daran, als wir am Abend geschworen haben, uns zurück in Deutschland NIE NIE WIEDER über den Verkehr aufzuregen… doch ihr ahnt es schon: Blöderweise halten solche Versprechen bei uns nie wirklich lange 🙂

Alex

Alex Mirschel hat NIEDBLOG bereits 2010 gegründet und zu einem der einflussreichsten Luxus-Reiseblogs in Europa entwickelt. Der Frankfurter Diplom-Verwaltungswirt war ursprünglich im Baurecht tätig und hielt einen Lehrauftrag als Dozent für Soziologie. Mit den Jahren fand er jedoch seine berufliche Heimat in der Touristik und ist heute professioneller Reiseblogger und selbstständiger Marketing- und Social Media Berater. Neben NIEDBLOG gründete er weitere erfolgreiche Projekte wie TravelKlima.de oder das mehrfach ausgezeichnete Inspirationsportal 100Urlaubsziele.de.

Find me on: Twitter | Facebook

3 Kommentare

  1. 9. Oktober 2014 / 11:14

    wunderbares Video:-) In der Tat, ihr müsst euch wirklich nicht mehr über den deutschen, womöglich sogar den italienischen (darüber rege ich mich gerne auf) aufregen.
    viel grüße
    regina

  2. 2. Oktober 2014 / 11:58

    Ja, der Verkehr in Phnom Penh ist einfach wunderbar chaotisch! Ich war übrigens auch mit der “No. 1 Lady Tuk-Tuk Driver” unterwegs!

    • Alex
      Autor
      8. Oktober 2014 / 09:39

      Hehe, das ist ja ein lustiger Zufall. Hat sie dir auch das Kinderbuch über ihre eigene Lebensgeschichte gezeigt? Sehr süß! Allerdings war das Tuk Tuk auch arg in die Jahre gekommen und hatte gleich mal nen ordentlichen Schaden auf der Ackerpiste zu den Killing Fields. Die Reparatur haben wir dann übernommen/bezahlt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.